26.02.2015 in Presse

Breitband: Defizit nur anfangs abgedeckt

 

SPD verlangt Sicherheit für finanzschwache Gemeinden - AsF-Vorsitzende Minne Weiß kandidiert nicht mehr

Breitbandversorgung gehört genauso zur Daseinsvorsorge wie Strom, Wasser und Telefon", verdeutlichte Ortsvereinsvorsitzender Udo Fürst in einer Sitzung des Fuchsmühler SPD-Vorstands. Der Fraktionssprecher der Sozialdemokraten im Marktgemeinderat verwies dabei auf eine Förderung von bis zu 90 Prozent, maximal aber 670 000 Euro für Fuchsmühl. Über das neue Breitbandförderprogramm seien die Betriebskosten anfangs abgesichert. "Für die Zeit danach brauchen aber vor allem finanzschwächere Gemeinden eine dauerhafte Förderung durch die Staatsregierung. Diese Gemeinden müssen sicher sein, das Betriebskostendefizit nach sieben Jahren nicht alleine tragen zu müssen", betonte Udo Fürst.

In der Vorstandssitzung befasste sich der SPD-Ortsverein auch mit der personellen Vorbereitung der Neuwahl des Ortsvereinsvorstands. Sie findet am Freitag, 10. April, um 19 Uhr im Gasthof "Weißenstein" statt. Fürst freute sich, dass nahezu alle Mitglieder des Vorstands wieder für eine Kandidatur zur Verfügung stünden. Wenige Wochen später gehe mit der Neuwahl des Vorstands der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) eine Ära zu Ende: Minne Weiß wird aus Altersgründen nicht mehr kandidieren und ihr Amt in jüngere Hände übergeben.

 

05.03.2014 in Presse

SPD ehrt verdienten Unternehmer

 

Kurt Pirmanschegg ausgezeichnet – Delegation um Udo Fürst informiert sich beim größten Arbeitgeber in Fuchsmühl

„Kurt Pirmanschegg ist eine jener Persönlichkeiten, die esheutzutage viel zu selten gibt. Und er hat in der Marktgemeinde nachhaltige Spuren hinterlassen“, betonte Bürgermeisterkandidat Udo Fürst. Für das große soziale, gesellschaftliche und kirchliche Engagement sagte deshalb eine Delegation des SPD-Ortsvereins mit Vorsitzendem Udo Fürst sowie Kreisrätin Hannelore Bienlein-Holl an der Spitze ein „herzliches Vergelt’s Gott“. Als Anerkennung für seine Verdienste zeichneten die Sozialdemokraten den Unternehmer mit einer Ehrenurkunde aus. „Es gibt kaum eine Tombola bei einer Weihnachtsfeier, einem Preisschafkopf oder einer anderen Vereinsveranstaltung, die nicht durch deine hochwertigen Gaben bereichert worden wäre“, sagte Fürst.

 

29.08.2013 in Presse

Ländlichen Raum gezielt stärken

 

Berthold Kellner (SPD) prangert „soziale und wirtschaftliche Ungleichgewichte in Bayern“ an
So sehen sie
aus, die guten Momente im
Wahlkampf der bayerischen Sozialdemokraten:
Rund 50 Genossen hörten bei einer Mitgliederversammlung im Fuchsmühler Gasthof „Weißenstein“ die Reden von Landtagskandidat Berthold Kellner und Bezirksrätin Brigitte Scharf.
Der Fuchsmühler SPD-Vorsitzende Udo Fürst begrüßte neben dem Kreisvorsitzenden Rainer Fischer und Kreisrätin Hannelore Bienlein-Holl auch Gäste aus den Ortsvereinen Friedenfels, Pechbrunn, Waldsassen und Wiesau. „An der Resonanz heute Abend sehe ich, dass die SPD noch nicht aufgehgeben hat. Wir werden in den letzten drei Wochen vor den Wahlen noch einmal alles in die Waagschale werfen“, sagte Fürst.
Damit war das Motto des Abends vorgegeben, denn auch Landtagskandidat Berthold Kellner beschrieb die positive Stimmung, mit der ihm auf der Straße und im Gespräch mit den Menschen begegnet würde. Den negativen Umfragewerten zum Trotz sei der Machtwechsel in Bayern greifbar. „Hier ist in den vergangenen Jahren einiges aus dem Gleichgewicht geraten“, meinte Kellner und zeigte am Beispiel der nördlichen Oberpfalz „die sozialen und wirtschaftlichen Ungleichgewichte in Bayern“.

 

02.06.2008 in Presse

Fuchsmühler SPD analysiert Kommunalwahlen - Freude über jungen Kollegen im Marktrat

 

Die Wahl der Delegierten und Ersatzdelegierten zur Europaunterbezirkskonferenz stand im Mittelpunkt der Mitgliederversammlung des SPD-Ortsvereins Fuchsmühl. Die Mitglieder rollten aber auch noch einmal die Kommunalwahlen auf, mit deren Ergebnis sie nicht zufrieden waren.

In kleiner Runde eröffnete SPD-Ortsvorsitzender Edwin Ulrich die Mitgliederversammlung, bevor die Wahl der Vertreter zur Europaunterbezirkskonferenz unter der Federführung von Alfred Schuster über die Bühne ging. Das Ergebnis: Delegierte sind Edwin Ulrich und Heinrich Schärl, Ersatzdelegierte Minne Weiß und Heinrich Ulrich senior.

 

SPD Kreistagsfraktion 2020 - 2026

Bundestagsabgeordnter Uli Grötsch

Europaabgeordneter Ismail Ertug

MdL Annette Karl

Bezirksrätin Brigitte Scharf

Bayern-SPD News

14.12.2021 23:53
Das große Ampel-Interview.
... mit Ronja Endres, Marianne Schieder und Florian von Brunn - 3 von 8 Koalitions-Verhandler:innen der BayernSPD …

Die Landesvorsitzenden der BayernSPD Florian von Brunn und Ronja Endres sind auf dem Bundesparteitag am gestrigen Samstag (11. Dezember) in den Parteivorstand der SPD gewählt …

Admin

Adminzugang

Besucher:980958
Heute:51
Online:1