45 Jahre Einsatz für die Gerechtigkeit

Veröffentlicht am 18.12.2018 in Ortsverein

SPD-Ortsverein Fuchsmühl ehrt treue Mitglieder – Kampf gegen Hass und rechte Strömungen

Sie gehören zu den Stützen des SPD-Ortsvereins: Gerhard und Edith Härtl, Udo Fürst (jeweils 45 Jahre) und Markus Ulrich (25 Jahre) wurden bei der Weihnachtsfeier des Ortsvereins im Gasthof Weißenstein für ihre Treue mit Urkunde und Ehrennadel ausgezeichnet. Kreisrätin Hannelore Bienlein-Holl lobte Fürst, der im Ortsverein seit 40 Jahren an führender Position mitarbeitet und ihn seit acht Jahren als Vorsitzender führt, als humorvollen Menschen und ruhenden Pol, der sich durch seine fundierte Arbeit im Ort und im Marktgemeinderat großen Respekt erworben habe. „Mach bitte weiter, die SPD in Fuchsmühl braucht dich und deinen unermüdlichen Einsatz für die Gerechtigkeit“, sagte Bienlein-Holl.

Udo Fürst sagte über das Ehepaar Härtl: „Unzertrennlich wie man beide kennt, streitbar in der Sache,  aber stets konstruktiv haben sich beide einen hohen Stellenwert im Ortsverein erarbeitet.“ Gerhard Härtl habe für die SPD lange Jahre als Marktgemeinderat gekämpft und dabei nie seine Überzeugung verloren. Er habe sich dadurch einen exzellenten Ruf über die Parteigrenzen hinweg erworben und sei immer ein gefragter und respektierter Ansprechpartner für die Belange der Fuchsmühler gewesen.

Vereinswirt Markus sei geprägt vom Elternhaus, aber auch mit einem gesunden Selbstverständnis und der Einsicht, dass die SPD seine Heimat sei. „Ich hoffe, dass dies nur der erste Teil deiner Mitgliedschaft ist und du die 50 vollmachst“, sagte Fürst. Sein Vater Heinrich Ulrich könne ihm dabei das beste Vorbild sein, gehöre der doch der Partei schon seit 66 Jahren an.

In seiner Ansprache zitierte der Vorsitzende Willy Brandt: „Es ist wichtiger, etwas im Kleinen zu tun, als im Großen darüber zu reden“. Dieser Satz kennzeichne sehr gut die Arbeit eines Ortsvereins. Es seien die kleinen Dinge, mit denen man Politik mache und es seien die kleinen Schritte, mit denen man etwas verändern könne. Seine Leidenschaft sei der Kampf gegen Rechts und gegen die neuen unseligen Strömungen in der Gesellschaft. „Wir müssen uns entschlossen dem Hass auf alles Fremde, auf unsere Werte und die Errungenschaften der Demokratie entgegenstellen“, sagte Fürst. Von der Parteiführung erwarte er endlich eine klare Positionierung sozialdemokratischer Politik und mehr Verständnis für die Belange der Basis. In Fuchsmühl arbeite die SPD konstruktiv mit, um den Ort und seine Bürger voranzubringen. „Kleingeistige Parteiinteressen sind da fehl am Platz.“

Bildtext:

Stellvertretender Ortsvorsitzender Hermann Stock und Kreisrätin Hannelore Bienlein-Holl (von rechts) zeichneten Edith Härtl, Markus Ulrich, Gerhard Härtl und Udo Fürst (von links) für ihre Treue zur SPD aus. Foto: fue

 
 

Europaabgeordneter Ismail Ertug

MdB Uli Grötsch

MdL Annette Karl

Bezirksrätin Brigitte Scharf

Bayern-SPD News

Landtags-Vizepräsident Markus Rinderspacher mit flammendem Appell • Kein Platz für Nationalismus • Zeit für europäischen Mindestlohn und gerechte Besteuerung von Großunternehmen …

Die Grundrente kommt - SPD-Bundesarbeitsminister Hubertus Heil hat den entsprechenden Gesetzentwurf am Vormittag in Berlin vorgestellt. …

Admin

Adminzugang

Besucher:980958
Heute:13
Online:1