Herzlich willkommen

 

auf der Homepage des SPD-Orstsvereins Fuchsmühl!


Ich freue mich, dass Sie unseren Internetauftritt besuchen und sich über unsere Arbeit informieren möchten. Sie erfahren hier Interessantes über unseren Ortsverein und finden Links zu örtlichen und überörtlichen Seiten. Wir halten Sie auf dem Laufenden über unsere Aktivitäten und berichten von aktuellen Ereignissen und Veranstaltungen in Gemeinde, Land und Bund.

Ihr Udo Fürst
1. Vorsitzender

 
 

Udo Fürst: Kauf und Umbau alter Häuser übersteigt Möglichkeiten der Gemeinde 03.11.2016 | Ortsverein


SPD warnt vor finanziellen Experimenten

Im SPD-Ortsverein läuft's rund. Das wurde bei der Jahresversammlung im Gasthof Weißenstein deutlich, in der Vorsitzender Udo Fürst von einem arbeitsreichen Jahr mit vielen Aktivitäten berichtete. So lobte denn auch Kreisvorsitzender Rainer Fischer Fuchsmühl als einen der mitgliederstärksten und bestfunktionierenden Ortsvereine im Landkreis.

Udo Fürst ging ausführlich auf die Flüchtlingssituation in Deutschland ein und verurteilte vehement die fremdenfeindlichen Aktionen von Pegida und Konsorten. "Natürlich sind auch uns Grenzen bei der Aufnahme von Asylbewerbern und Flüchtlingen gesetzt, aber was da vor allem im Osten an blindem Ausländerhass abläuft, ist erschreckend und erinnert mich an schlimme Zeiten."

Veröffentlicht am 03.11.2016

 

SPD-Vorstandssitzung - Vorbildliche Einrichtung nutzen 01.10.2016 | Ortsverein


Die Vorbereitung der Jahreshauptversammlung am Freitag, 7. Oktober, um 19.30 Uhr und der Weihnachtsfeier am 2. Dezember jeweils im Gasthof Weißenstein stand im Mittelpunkt der jüngsten Vorstandssitzung des SPD-Ortsvereins im Gasthof Wittelsbach. Bei der Jahresversammlung wird die stellvertretende Fraktionsvorsitzende im Kreistag, Hannelore Bienlein-Holl, einen Überblick über die aktuelle Kreispolitik geben, Kreisvorsitzender Rainer Fischer über die Bundespolitik referieren, Ortsvorsitzender Udo Fürst über den Ortsverein berichten und Philipp Gerg die Juso-Arbeit vorstellen. Fürst stellte noch einmal seine Aussage über den Dorfladen von der Nominierungsversammlung im Juni klar und wies die Kritik von Bürgermeister Wolfgang Braun zurück. "Erstens ist es schlechter Stil, im Gemeindekurier Politik zu machen und zweitens ist es völlig inakzeptabel, darin falsche Behauptungen aufzustellen. Ich habe nur die Wahrheit gesagt und genauso stand es auch in der Zeitung", so der Orts- und Fraktionsvorsitzende.

Veröffentlicht am 01.10.2016

 

Dorfladen bereitet Sorgen 24.07.2016 | Ortsverein


SPD: Bevölkerung nutzt das Angebot noch zu wenig – Delegierte zur Bundeswahlkreiskonferenz gewählt 

Hannelore Bienlein-Holl und Udo Fürst sind die Delegierten des SPD-Ortsvereins Fuchsmühl zur Wahlkreiskonferenz für die Bundestagswahl im kommenden Jahr. Zu Ersatzdelegierten wählten die Mitglieder Katharina Stock und Wolfgang Eiglmeier. Auf der Tagesordnung standen auch Referate von Bienlein-Holl und Fürst, die über die Kreis- beziehungsweise Gemeindepolitik sprachen.

Die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der SPD im Kreistag ging kurz auf den Haushalt des Landkreises ein. Diesmal habe man sich einstimmig auf eine Kreisumlage von 47,25 Prozent einigen können. Als Erfolg bezeichnete sie es, dass keine Schuldenneuaufnahme nötig sei. Hannelore Bienlein-Holl verwies auf eine sparsame Haushaltsführung, aber auch eine verbesserte Finanzausstattung durch den Freistaat. So bekomme man neben verbesserten Schlüsselzuweisungen auch 3,3 Millionen Euro Stabilisierungshilfe. Allerdings sei es der SPD-Kreistagsfraktion besonders wichtig, dass der Kommunalanteil am Steuerverbund von 12,75 auf 15 Prozent erhöht werde, dann könne man sich auch die Stabilisierungshilfe sparen, auf deren Kosten so manche freiwillige Leistung gehe.

Veröffentlicht am 24.07.2016

 

Preisschafkopf des SPD Ortsvereines Fuchsmühl 11.02.2016 | Ortsverein


Sonntag, 28. Februar 2016 

Beginn 14:00 Uhr im Gasthof Weißenstein

Preisschafkopf des SPD Ortsvereines Fuchsmühl

1. Preis: 200 €
2. Preis: Berlinfahrt
3. Preis: Münchenfahrt
sowie viele weitere Sachpreise

Einsatz: 8,00 €

Veröffentlicht am 11.02.2016

 

Marianne Schieder, Johannes Foitzik, Uli Grötsch, Dr. Tobias Hammerl, Florian Pronold (v.l.n.r.) Reihung der SPD-Bundestagskandidaten 29.11.2016 | Presse


Während eines außerordentlichen Bezirksparteitages in Zeitlarn legten die Oberpfälzer SPDler die Reihung ihrer Bundestagskandidaten fest.

Die Bundestagsabgeordnete Marianne Schieder wurde von den Delegierten aus den Unterbezirken Weiden, Schwandorf, Amberg und Regensburg dabei auf den Spitzenplatz gewählt. Schieder, die in Wernberg-Köblitz lebt, vertritt den Bundestagwahlkreis Schwandorf schon seit 2005 im Bundestag. Der Waidhauser Uli Grötsch wurde mit dem besten Ergebniss auf dem zweiten Listenplatz gewäht. Grötsch hat damit sehr gute Chancen sein seit 2013 laufendes Bundestagsmandat auch nach der Wahl im September 2017 für den Wahlkreis Weiden fortsetzen zu können. Der Polizist erhält für seine Tätigkeit im Innenausschuss und zwei Untersuchungsausschussen viel positive Rückmeldungen.

Veröffentlicht von SPD Unterbezirk WEN-NEW-TIR am 29.11.2016

 

RSS-Nachrichtenticker


RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

Besucher:876449
Heute:15
Online:1
 

Suchen

 

Europaabgeordneter Ismail Ertug

MdB Uli Grötsch

MdL Annette Karl

 

 

von: BayernSPD Landtagsfraktion | Vorsitzender des Bildungsausschusses Güll: Zusammenhang von Schulerfolg und Herkunft im Freistaat fatal - Integratives Lernen bringt Erfolg

von: Für Bayern in Europa | SPD-Europaabgeordnete kritisieren fehlende Berücksichtigung von Arbeitnehmerinteressen bei Viertem Eisenbahnpaket ? Beim Vierten Eisenbahnpaket, das am Montag, 5. Dezember, im ?

Wahl der Landesliste zur Bundestagswahl 2017 Gastrede von Bundessozialministerin Andrea Nahles

 

Mitglied werden

 

Admin